Verschiedene Staubsaugerdüsen zur effektiven Reinigung

Für eine optimale Reinigung mit einem Staubsauger, ist nicht nur dessen Leistung wichtig, auch die Verwendung der richtigen Staubsauger Düse für den jeweiligen Bodenbelag entscheidet. So ist es z.B. mit einer Parkett- oder einer Teppichdüse deutlich leichter und effektiver den jeweiligen Belag gründlich von Schmutz zu reinigen. Gerade wenn man einen Hund oder eine Katze im Haushalt hat, lassen sich Teppiche in aller Regel nicht mit herkömmlichen Staubsauger Düsen von Tierhaaren befreien. Lesen Sie im nachfolgenden Artikel welche verschiedenen Arten von Staubsaugerdüsen es gibt, wann Sie diese am Besten einsetzen und welche Vor- und Nachteile sie im einzelnen haben.

Die häufigsten Düsen bei Staubsaugern

Die am häufigsten mit gelieferte und verwendet Staubsaugerdüse ist die so genannte Kombidüse. Diese vereint gute Saugleistung für Teppich, Parkett, Fliesen oder auch Laminat. Sie ist eine gute Allround Düse mit keinen nennenswerten Stärken oder Schwächen. In der Regel besitzt sie einen Borstenkranz, den man bei Glattböden (Laminat, Parkett, Fliesen) ausklappen sollte, da sonst durch die Düse Kratzer auf dem Boden entstehen können. Für das Saugen eines Teppichs gilt demzufolge das umgekehrte – der Borstenkranz sollte eingeklappt werden, da dieser sonst “bremst”.

Wollen Sie z.B. ihre Matratze oder ihr Sofa oder auch Textilien absaugen, eignet sich eine Polsterdüse in Verbindung mit einem Akkusauger besonders gut. Polsterdüsen besitzen üblicherweise kurze weiche Borsten oder einen Borstenkranz. Durch die schmale Saugbreite lassen sich sehr gut Kanten oder Ritzen z.B. in Sofas von beispielsweise Chips krümeln befreien. Eine Polsterdüse gehört bei vielen Modellen zum Lieferumfang, achten Sie beim Kauf aber darauf. Durch die softe Saugkante wird der Bezug im Vergleich zu den Borsten einer Kombidüse deutlich geschont.

Nischen Aufsätze

Seltener aber durch aus erwähnenswert gibt es noch Düsen für sehr spezielle Einsatzzwecke.

  • Heizkörper Düse: Gerade zwischen den Heizkörper Elementen setzt sich gerne Staub fest welcher nur schwer erreichbar ist. Dafür haben einige Anbieter spezielle Staubsauger Düsen entwickelt. Ich persönlich bevorzuge aber den Einsatz eines Staubwedels.
  • Düsen für Bohrlöcher: Für die Heimwerker unter uns ist der Bohrlochaufsatz gedacht. Mit diesem lässt sich etwas leichter der runter fallende Schmutz des Bohrens aufsaugen.
  • Kleider Düse: Um Kleidung von lästigen Fuseln und Staub zu reinigen, eignet sich neben der Polsterdüse ausserdem die spezielle Kleiderdüse. Mit ihr lassen sich auch Gardinen gut reinigen

Welche Düse benutze ich für welchen Bodenbelag?

BodenartDüsenart
Glattböden wie Laminat, Fliesen, ParkettKombidüse, Hartboden (Parkettdüse)
TeppichKombidüse, Teppichdüse mit rotierenden Bürsten
Fugen, EckenFugendüse
Polster, MatratzenPolsterdüse, evtl. Kombidüse

Fazit

Achten Sie beim Kauf ihres neuen Staubsaugers auf das mit gelieferte Zubehör, denn durch den Einsatz der richtigen Düse können Sie das Saugergebnis erheblich verbessern. Gerade bei Teppichen oder bei Haustieren lohnt sich sonst die Anschaffung des passenden Zubehörs. Sollten Sie vor einer Neuanschaffung stehen, vergleichen Sie das mit gelieferte Zubehör mit einem teureren Modell und rechnen Sie sich die Gesamtkosten aus falls sie Zubehör einzeln anschaffen müssen. Evtl. lohnt der Kauf des teureren Modells. Wie bereits erwähnt erhalten Sie mit dem richtigen Zubehör nicht nur ein besseres Ergebnis sondern vermeiden Schäden an Ihrem Bodenbelag z.b. durch Kratzer

Staubsaugerkönig